Der gemeinsame Entgeltrahmentarifvertrag

Handlungsbedarf

Die Arbeitswelt hat sich verändert tarifliche Regelungen müssen weiterentwickelt werden

Technik und Arbeitsorganisation in den Betrieben haben sich nachhaltig geändert, auch die gesellschaftspolitischen Wertvorstellungen. Lohn- und Gehaltsrahmentarifverträge wurden in der Regel nicht angepasst.

Leistungserwartungen der Leistungsbegriff ist komplexer geworden

Der Leistungsbegriff in modernen Organisationsformen ist angesichts der zunehmenden Orientierung von Arbeitsaufgaben an Projekten, Kundenaufträgen und umfassenden Aufgabenstellungen komplexer geworden. Im Mittelpunkt der Leistungsentgeltpolitik stehen heute der gemeinsame Beitrag zur Wertschöpfung und die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse.

Werte im Wandel die Arbeitsbewertung muss sich ändern

Die Arbeitsinhalte und entsprechend auch die Arbeitsanforderungen und die Maßstäbe für deren Bewertung sind einem Wandel unterworfen. Die Arbeitsbewertung entspricht nicht mehr den arbeitsmarktpolitischen Anforderungen. Die mit einem neuen Entgeltrahmentarifvertrag angestrebten Veränderungen leisten einen Beitrag zur Erhöhung dr Attraktivität gewerblich-technischer Berufe.

Grundsätze

Das Arbeitsbewertungssystem ein vernünftiger Kompromiss zwischen Einfachheit und Genauigkeit

Praxisgerechter Aufbau und einfache Anwendbarkeit sind die Maßstäbe für ein neues Arbeitsbewertungssystem. Wichtig ist, dass die angestrebte Differenzierung gelingt und so alle Mitarbeiter ihrer Tätigkeit entsprechend eingestuft werden können. Das erspart den Unternehmen vermeidbare Kosten.

Für alle gleich gleiches Geld für gleiche Anforderungen

Die modernen Bewertungskriterien sind für die Tätigkeiten von Arbeitern und Angestellten gleichermaßen geeignet.

Fix und variabel das Grundentgelt abschließend und verbindlich, das variable Entgelt als Rahmenregelung

Dies ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen wichtig. Bei der Vielfalt der Arbeitssysteme gibt es keine Einheitslösungen. Als Angebot soll der Tarifvertrag einen exemplarischen Regelungsvorschlag machen, der jedoch nicht verbindlich ist.

Die Schwerpunkte

Grundentgelt
Das Anforderungsprofil zeitgemäße Kriterien für die Arbeitsbewertung

Der Weg, auf dem Wissen und Können tatsächlich erworben wurden, sei es durch Ausbildung oder Erfahrung, ist dabei unbedeutend. Die Aufgabenerfüllung steht im Vordergrund. Die Arbeitsaufgabe wird dabei ganzheitlich bewertet.

Umsetzung

Die Handhabung gefordert sind Einfachheit und Effizienz

Die einfache und effiziente Umsetzung in die Praxis erfordert überschaubare und nachvollziehbare Regeln. Auch hier kommt es darauf an, eine sinnvolle Balance zwischen reduzierter Regelungsdichte und betrieblichen Mitbestimmungsprozessen zu finden. Mitbestimmungsrechte dürfen nicht ausgeweitet werden.

Die Einführung Neubewertung mit neuen Maßstäben

Für Unternehmen, die sich für die Einführung eines neuen Entgeltrahmentarifvertrages entscheiden, bedeutet dies eine neue Bewertung und Einstufung der betrieblichen Tätigkeiten. Besitzstände müssen in einem Einführungszeitraum abgebaut werden. In vergleichbarer Weise erfolgt auch die Heranführung an die neuen Tarifentgelte.

Informationen unter:

Tel.: 03361-3671180
Fax: 03361-3671181
e-mail: info@wba-fuerstenwalde.de

Mit freundlichen Grüßen

Gudrun Becker


webmaster: Manuel Hecke